Wind

Windboe

Windrichtung

Solarstrahlung

Regen Live


Temperatur

Temp. min

Temp. max

Luftdruck

Luftfeuchte

UV Index

Sonnenschein

Wolkengrenze

Die Woche beginnt etwas bewölkt, gegen Wochenmitte wird es freundlicher, bevor es wieder unbeständig, aber nicht kalt wird.

Montag

In den Abendstunden und in der ersten Nachthälfte kann es noch überall ein wenig regnen und schneien. Ab Mitternacht ist es im Großteil der Steiermark trocken. Von den Niederen Tauern und vom Hochschwab nordwärts beginnt es aber wieder vermehrt zu schneien, nur in manchen Tälern ist anfangs noch Regen dabei. Die Temperaturen gehen auf plus 3 bis minus 3 Grad zurück.

Dienstag

Von den Niederen Tauern und vom Hochschwab nordwärts ziehen immer wieder dichte Wolken durch und zeitweise schneit es, vor allem bis Mittag, danach gibt es nur noch ein paar unergiebige Schneeschauer. Nach Süden zu wechseln Wolken und Sonnenschein, wobei es im Flach- und Hügelland im Laufe des Tages überwiegend sonnig wird. Ein paar Schauer sind anfangs dagegen noch im Bereich der Mur-Mürz Furche dabei. Vielerorts weht lebhafter, im Bergland zum Teil starker Wind aus West bis Nord. Die Temperaturen erreichen von Nord nach Süd 0 bis 8 Grad. In 1500m hat es minus 6 bis minus 3 Grad.

Mittwoch

Meist scheint die Sonne, am Nachmittag ziehen dann ein paar dünne Wolkenfelder auf. Der Wind ist nur noch schwach bis mäßig. In der Früh gibt es teils strengen Frost, in manchen Tälern hat es unter minus 10 Grad. Am Nachmittag liegen die Temperaturen dann zwischen minus 2 und plus 5 Grad. In 1500m hat es in der Früh zwischen minus 5 Grad im Grazer Bergland und 0 Grad im Toten Gebirge, am Abend dann 0 bis 5 Grad.

Der weitere Trend

Am Donnerstag oft stark bewölkt und zeitweise etwas Schneefall oder Schneeregen. Ein bisschen Sonne anfangs noch im Südosten, zum Abend hin dann in der westlichen Obersteiermark. Im Bergland mitunter lebhafter Westwind. Höchstwerte zwischen minus 1 und plus 2 Grad.

Am Freitag die nächsten dichten Wolken und im Laufe des Tages recht verbreitet Regen, oberhalb von 600 bis 1000m Schneefall. Windig und 1 bis 5 Grad.

Am Samstag überwiegend bewölkt, nur zwischendurch sonnig. In der Obersteiermark auch etwas Schneefall, in tiefen Lagen zum Teil Regen. Im Bergland lebhafter bis kräftiger Westwind.

Höchstwerte: 1 bis 7 Grad.

Am Sonntag im Süden oft sonnig. In der Obersteiermark wechselhaft, nach Norden hin bis Mittag auch noch ein paar Schnee- und Schneeregenschauer. Im Bergland teils starker Wind aus West bis Nordwest. Höchstwerte: 1 bis 8 Grad.